Newsletter 1/2019

 

 
   

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Dies ist er nun, der erste Newsletter unserer Schule! Gedacht ist er dazu, um Ihnen unsere Arbeit transparenter zu machen, Sie über Termine und Veranstaltungen zu informieren und um über unser Schulleben zu berichten. Er wird mehrmals im Jahr erscheinen und Ihnen hoffentlich gefallen! Viel Spaß beim Lesen!

 

Wie bereits angekündigt, möchte ich mich Ihnen als neue kommissarische Schulleiterin gerne vorstellen, auch wenn mich die meisten Eltern sicher bereits kennen. Aber womöglich ist Ihnen dennoch gar nicht alles so bekannt... ;)

Mein Name ist Martina van Westen (früher M. van Puymbroeck), ich wohne in Kornelimünster, bin 49 Jahre alt und habe 2 Söhne und 1 Tochter (22, 16 und 6 Jahre alt). Nach Beendigung meines Lehramtsstudiums in den Fächern Musik, Mathematik und Deutsch an der Universität zu Köln habe ich weitere 5 Jahre lang am Königlichen Konservatorium in Antwerpen Gesang studiert und mit einem „Master“-Diplom abgeschlossen. (Daher spreche ich auch Niederländisch...) Seitdem singe ich neben meinem Lehrerberuf am Wochenende regelmäßig in einem professionellen holländischen Ensemble und gebe gelegentlich auch als Solistin klassische Konzerte.

Nach meiner anschließenden Referendariatszeit in Aachen habe ich 1 Jahr lang als Vertretungslehrerin an mehreren Aachener Schulen gearbeitet, bis ich im August 2004 an der KGS Atsch eine feste Stelle erhielt.

Seit Februar 2015 arbeite ich an unserer Schule als stellvertretende Schulleiterin. Dabei konnte ich einige Projekte eigenverantwortlich umsetzen wie z.B. die Organisation unseres Ausflugs in die KölnArena zu „Klasse-Wir singen!“ mit fast 300 Personen, die Produktion einer eigenen Schul-CD, für die wir einen „goldenen Oscar“ bekommen haben, die Ausstattung mit neuen Möbeln in unseren Klassen und Fachräumen, (gemeinsam mit Frau Sawalies) die Anschaffung einer kleinen Lehrerküche, die Modernisierung des Lehrerflurs und Einrichtung der Hausmeisterloge, die Entwicklung und Bestellung neuer Schulkleidung, die Organisation des Schulfests 2018 (mit Frau Zentis), die Teilnahme des Schulchors an den Schultheatertagen mit der Aufführung eines Musicals und viele weitere kleine Dinge...

 

Nun folgt also die Funktion der kommissarischen Schulleitung, die mir bisher viel Spaß macht. Begleitet wird meine Arbeit durch eine Schulleiterausbildung der Bezirksregierung, die regelmäßig in diesem Jahr schulformübergreifend an verschiedenen Orten in NRW stattfinden wird.

 

Auf die Zusammenarbeit mit Frau Zentis als meine Stellvertreterin freue ich mich und danke ihr sehr für ihre Bereitschaft hierzu! Und meinen geschätzten Kollegen danke ich herzlich für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung!

 

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, alle die zu unserer Schule gehören, am Schulleben zu beteiligen. Daher möchte ich ein Schülerparlament einführen, an dem die Klassensprecher aller Klassen1x im Monat mit mir in den Dialog treten und die Themen beider Seiten besprochen werden. Ziel ist, den Kindern mehr Gelegenheit zu geben, ihre Ideen äußern und umsetzen zu können und Demokratie erlebbar zu machen.

 

Auch Sie will ich einladen, sich mit Ihren Ideen oder konstruktiver Kritik in einer Offenen Elternsprechstunde bei mir zu melden. Der erste Termin wird am Freitag, dem 08.03.19 von 10-12 Uhr sein, danach immer am ersten regulären Freitag im Monat zur o.g. Zeit.


 Am Fettdonnerstag findet wie jedes Jahr unsere Karnevalsfeier statt. Die Kinder kommen verkleidet/geschminkt um 8.30 Uhr in die Schule und feiern bis zur Pause in der Klasse.

Gegen 10.15 h sind Sie herzlich eingeladen, zu uns zu stoßen und in der Pausenhalle beim 2. Teil unserer Feier dabei zu sein. Die KGS Lustige Atschinesen sind wie gewohnt wieder dabei!

Um 11.30 Uhr beenden wir unsere Feier. Am Fettdonnerstag findet KEINE OGS statt!

 

Von Freitag, dem 01.03.19 bis einschließlich Dienstag, dem 05.03.19 ist unterrichtsfrei.

Am Aschermittwoch, dem 06.03. beginnt die Schule wieder um 8 Uhr.

An diesem Tag gehen die 3./4. Schuljahre um 12 Uhr in die Messe und können ein Aschekreuz erhalten. Danach gehen die Kinder direkt von der Kirche aus gegen 12.45 Uhr nach Hause oder in die OGS.

Die Kinder der 1./2. Schuljahre haben 4 Stunden und gehen dann ebenfalls nach Hause oder in die OGS.

 

Neuigkeiten:

Thema: „Digitale Medien“

Seit Ende Dezember verfügen wir über 2 neue interaktive Tafeln, die in den Klassen 2b und 3b die alten Kreidetafeln ersetzen. Die anderen Klassen sollen nach und nach ebenso ausgestattet werden. Auch wenn die Faszination der Möglichkeiten dieser Tafeln groß ist, warten wir sehnsüchtig auf die Umsetzung des Versprechens seitens der Stadt, unsere Schule mit W-LAN auszurüsten, da nur dann wirklich effektiv mit den Tafeln gearbeitet werden kann. Unsere Schule hat durch die Vorlage eines neu entwickelten Medienkonzepts die Voraussetzung dafür geschaffen, finanzielle Gelder des Schulträgers abzurufen, die aber leider bisher nur für die Anschaffung der beiden Tafeln und einiger Laptops gereicht haben. Wir kämpfen daher mit den meisten anderen Stolberger Grundschulen darum, möglichst bald ein leistungsfähiges W-LAN zu erhalten.  

 

Thema: „Homepage“

Vielleicht haben Sie einmal Lust, unsere im Erscheinungsbild neue und moderner gestaltete Homepage anzuschauen? Sobald das Wetter es hergibt, werden noch aktuelle Fotos der Schule gemacht und die alten Fotos ersetzt.

Unsere Schulwebsite finden Sie unter: www.kgs-atsch.de

 

 

So, das war´s. Der nächste Newsletter wird bestimmt kürzer –versprochen!

 

Ich grüße Sie für heute herzlich!

 

Ihre

Martina van Westen

 

Newsletter 2/2019

 
 

 

 

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Vor den Osterferien möchte ich mich noch einmal mit einem Newsletter bei Ihnen melden, denn wie immer gibt es wieder einiges zu berichten...

 

Ich freue mich besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Frühstückswoche ein überragender Erfolg war! Es ist eine neue Rekordsumme von netto  760,24 € eingenommen worden, die nun zur Hälfte an unser Spendenprojekt in Afrika geht und zur anderen Hälfte für ein neues Bodentrampolin auf unserem Schulhof verwendet wird. Die Stimmung bei der Frühstückswoche war bei Kindern und helfenden Eltern sehr positiv und fröhlich. Die belegten Brötchen, die Müslistraße und unsere Buchweizenwaffeln kamen besonders gut an und die von den Schülern selbst gemachten Smoothies und Milchshakes waren der Renner!

Ich bedanke mich auch im Namen des Kollegiums sehr herzlich für Ihre große Spendenbereitschaft und vor allem für die Hilfe beim täglichen Vorbereiten des Frühstücksbuffets! Ohne Ihren Einsatz wäre dieser große Erfolg nicht möglich gewesen!

 

Wie angekündigt hat Ende März das 1. Schülerparlament getagt! Hierbei wurden die in den einzelnen Klassenräten erarbeiteten Vorschläge zur Gestaltung des Schulhofs und des „Gartens“ vorgestellt und abgestimmt. Es war schön zu sehen, wie ernsthaft und verantwortungsbewusst diese Sitzung bei den Kindern wahrgenommen wurde. Selbst ein Protokoll wurde geschrieben und Mappen angelegt. Außerdem gab es für jedes Mitglied ein Namensschild und ein kleines Stifteset.

 

Unsere beiden Schul-Fußballmannschaften (1x Jungen/1x Mädchen) haben beim diesjährigen Fußballturnier aller Stolberger Grundschulen ein besonders tolles Ergebnis erzielt: Die Mädchen haben den 1. Platz gemacht und sind daher für das Fußballturnier der Städteregion qualifiziert, dass auf dem Aachener Tivoli ausgetragen wird.

Unsere Jungenmannschaft hat sich auch sehr tapfer geschlagen und einen guten 5. Platz gemacht. Wir sind stolz auf unsere Schüler und danken unserem Trainer Herr Zeroual sehr für seine tolle Arbeit!

 

Da die Milchbestellung in unserer Schule inzwischen nur noch sehr wenig genutzt wird (wir haben 12-25 Bestellungen pro Woche), werden wir bis zu den Sommerferien eine Testphase einrichten und die Anzahl der Bestellungen beobachten. Sollte sich die Zahl nicht wesentlich verändern, werden wir ab dem nächsten Schuljahr nur noch Wasser in den Klassen anbieten. Inzwischen gibt es kaum noch Schulen, die Schulmilch bestellen, da der Zuckeranteil in den Milchmischgetränken sehr hoch ist und die Zahnärzte Alarm geschlagen haben. Die Ministerin bittet Sie daher mit beiliegender Karte darum, bei einer Online-Befragung mitzumachen, damit sie über die weitere finanzielle Unterstützung dieses Programms entscheiden kann.

Die Ergebnisse der jährlichen Zahnuntersuchung durch die Zahnärztin des Gesundheitsamtes vor einer Woche haben bestätigt, dass unsere Schule leider sehr hohe Zahlen von Karies und schlechter Mundhygiene aufweist. Ich bitte Sie daher darum, das tägliche Zähneputzen und eine gesunde Ernährung ernst zu nehmen.

 

In einer pädagogischen Konferenz haben wir über das Vorgehen bei grobem Fehlverhalten, insbesondere bei bewusster Brutalität gegenüber Mitschülern beraten. Wir haben beschlossen, dass ein Schüler, so bald er einen anderen Schüler körperlich angegriffen hat, von den Eltern mit sofortiger Wirkung abgeholt werden muss und vom Unterricht ausgeschlossen wird. Versäumter Unterrichtsstoff ist selbstständig nachzuholen.

Am nächsten Schultag findet vor Beginn des Unterrichts ein Rückkehrgespräch statt, an dem verpflichtend der Schüler, mind. 1 Elternteil und die Schulleitung teilnimmt. Der Schüler muss dann ein von ihm ausgefülltes Formular mitbringen, das den Vorfall schildert und einen Wiedergutmachungsvorschlag beinhaltet. Dieses dient als Gesprächsgrundlage. Erst wenn alle genannten Bedingungen (Anwesenheit eines Elternteils, Mitbringen des ausgefüllten Formulars, Wiedergutmachung/ Entschuldigung des Schülers) erfüllt worden sind, wird das Kind wieder zum Unterricht zugelassen. Grundlage dieser Entscheidung ist

§ 54 des Schulgesetzes.

 

Wir begrüßen eine neue Mitarbeiterin in unserer OGS: Frau Lesmeister! Herzlich Willkommen!

 

Aufruf zur Mitarbeit:

Wer hätte Lust, im neu gegründeten Projektteam zum Thema „Schulhof- und Gartengestaltung“ mitzuarbeiten? Bisher haben sich Herr Leimbach, Frau Hilse, Herr Töpfer, Frau Monath und ich zusammengefunden. Wir würden uns sehr über Unterstützung freuen – es gibt doch bestimmt Gartenliebhaber unter Ihnen, die Lust haben, unseren „Garten“ vorne an der Karlstraße mit zu planen und zu gestalten...? Er soll neu angelegt werden und Sitzmöglichkeiten für die Schüler bieten, um in einer ruhigen und meist sonnigen Umgebung zu entspannen. Auch für den Schulhof sollen weitere Spielmöglichkeiten geschaffen werden.

Das Treffen wird am Mittwoch, dem 15.05.2019 um 11 Uhr in der Bibliothek unserer Schule stattfinden. Bitte melden Sie sich bei den Klassenlehrern oder bei mir, wenn Sie dabei sein können. Herzlichen Dank!!!

 

Die Osterferien beginnen am 15.04.19 und enden am 26.04.19. Der Unterricht am 12.04.2019 findet wie gewohnt statt, ebenso die OGS.

 

 

So bleibt mir nur noch, Ihnen wohlverdiente Osterferien zu wünschen und hoffe, dass Sie schöne, sonnige Ostertage verbringen werden!

 

Ihre Martina van Westen

 

                 Newsletter 3/2019

 

 
 
 

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Das Schuljahr neigt sich so langsam dem Ende zu und ich möchte Ihnen berichten, was sich in den letzten Wochen in unserer Schule so alles ereignet hat! Viel Spaß beim Lesen!

 

Am 17. Mai hat unser großes Sportfest stattgefunden: alle Kinder haben an den Bundesjugendspielen teilgenommen und inzwischen auch ihre verdienten Urkunden erhalten! Im Anschluss daran sind die Kinder für Unicef gelaufen und haben bei leider schlechtem Wetter tapfer ihre Runden gedreht und so insgesamt 2342 € erlaufen. Daher konnten wir an Unicef 1200 € überweisen! Vielen Dank für Ihre Spenden!!!

Den Kindern und auch den vielen helfenden Händen sei ganz herzlich für Ihre Mithilfe gedankt! Allerdings möchte ich auch darauf hinweisen, dass Frau Maletz als Organisatorin des Sportfests große Probleme hatte, die Helferstellen bei den Bundesjugendspielen in Klasse 3/4 zu besetzen. So hätten die Bundesjugendspiele beinahe nicht durchgeführt werden können. Ich bitte Sie daher sehr herzlich, sich zu melden, wenn Sie nicht arbeiten müssen und Zeit haben. Unsere Projekte, Feste und Aktionen veranstalten wir ja für Ihre Kinder, nicht für uns Lehrer… 😉

 

In diesem Jahr findet für die kommenden 44 Erstklässler zum ersten Mal eine Schnupperschule statt. Das heißt, dass die Kindergartenkinder, die bei uns eingeschult werden, drei Mal vor der Einschulung von unserer Sozialpädagogin Frau Schievenbusch eingeladen werden, um gemeinsam in Kleingruppen zu singen, zu malen, zu schneiden und sich kennenzulernen. Außerdem lernen sie das Schulgebäude schon ein wenig kennen und fühlen sich schon ein bisschen als Schulkind…

 

Als Sieger beim Fußballturnier der Stolberger Grundschulen hat unsere Mädchenmannschaft am 24.05. beim Städteregionsturnier auf dem Tivoli teilnehmen dürfen. Sie haben sich tapfer geschlagen und sich alle Mühe gegeben und den 16. Platz belegt. Ein herzliches Dankeschön an unsere tollen Mädchen und den Trainer Herr Zeroual.

 

Wir sind auch stolz auf unsere Schülerin Lena Schneider, die beim Landeswettbewerb NRW in Mathematik in die 3. Runde gekommen ist! Ein großer Erfolg, da dieser Wettbewerb dieses Jahr wohl besonders schwer war und nur die Besten weiterkommen! Glückwunsch an Lena!!!

 

In diesem Jahr hat wieder unsere alle zwei Jahre stattfindende Projektwoche stattgefunden. Unter dem Thema „Die Welt um uns herum-wir schützen unsere Umwelt“ haben die Kinder zu den Themen „Bienen“, „Müll“ und „Plastik“ gelernt, gearbeitet und Nisthilfen hergestellt. Einige Klassen haben sogar den Imker besucht, andere eine Müll-Sortierstraße mit einer Pädagogin der AWA gebaut, ein Mülltonnenwettrennen gemacht, Samenbomben und Bienen-Blumensamenpäckchen hergestellt und Insektenhotels gebastelt. Die Fotos zur Projektwoche (und auch zu allen anderen Aktionen) können Sie sich gerne auf unserer Schulhomepage anschauen (www.kgs-atsch.de).

 

Wir freuen uns über einen Flügel der berühmten Firma Schimmel, eine Spende der Gesamtschule Stolberg, den ich an unsere Schule holen durfte. Dieser Flügel ist noch stark reparaturbedürftig, da mit diesem schönen Instrument schändlich umgegangen wurde. Die Wiederaufbereitung ist bereits in vollem Gange, das Holz ist gereinigt und geschliffen, die Scharniere werden gerade von Herrn Yüksel repariert und dann werden wir den Flügel noch beizen. Danach soll der Flügel gestimmt werden und eine Taste repariert werden. Ich hoffe, ihn dann für unsere vielfältigen musikalischen Aktionen oft nutzen zu können.

 

Unsere Schule hat auf unseren Antrag hin den Zuschlag bekommen, künftig am Programm des Landes NRW „JeKits- jedem Kind ein Instrument“ teilnehmen zu dürfen. Wir freuen uns sehr darüber und sind stolz darauf, dieses Programm bei uns ab dem nächsten Schuljahr hoffentlich für viele Jahre anbieten zu können!

Dabei bekommen die Zweitklässler 1 Jahr lang zusätzlichen Musikunterricht von einer Musikerin der Musikschule Merz, lernen die Instrumente kennen und dürfen dann im 3. Schuljahr freiwillig ein Instrument aussuchen, das sie mit den entsprechenden Lehrern der Musikschule in Kleingruppen erlernen dürfen. Dafür wird ein reduzierter Beitrag erhoben, da dies vom Land finanziell gefördert wird. Die Kinder nehmen neben dem individuellen Unterricht auch an einer Orchesterstunde pro Woche teil. Nähere Informationen folgen zu Anfang des Schuljahres.

 

Wir freuen uns über neue Anschaffungen in unserer Schule bzw. erwarten Folgendes:

  • 3 neue Verwaltungs-PCs
  • Neue Ausstattung und Einrichtung des Streitschlichterraums (Tischgruppe, Teppich, Sitzkissen, Sitzsäcke)
  • 1 Musikschrank
  • In Kürze: Austausch der Glasbausteine in der vorderen Fassade durch neue Fenster!

 

Die Außengestaltungs-Projektgruppe für Schulhof und Garten war sehr erfolgreich. Die Ideen der Kinder, die im Schülerparlament besprochen und vorgeschlagen wurden, sind in der Projektgruppe konkretisiert und besprochen worden. Es soll (das stand ja schon fest) als Erstes das Bodentrampolin gekauft werden, dann eine Reckstangenanlage und evtl. eine Vogelnestschaukel. Außerdem sollen für den Gartenbereich und den Schulhof Sitzgelegenheiten angeschafft werden. Inzwischen hat der Bauhof den Schulhof besichtigt und ihre Vorgaben konkretisiert. Im Moment warten wir auf konkrete Kostenvoranschläge der Firmen, die wir dann bei der Stadt zur Umsetzung und Genehmigung einreichen müssen. Leider sind die Vorlaufzeiten extrem hoch, so dass wir trotz unserer emsigen Vorbereitung wohl erst im Herbst mit der Umsetzung rechnen können.

 

Allerdings hat sich unser Garten bereits durch die tatkräftige Hilfe von Herrn Leimbach und Frau Schmitz (ganz herzlichen Dank!) von einem verwahrlosten Stückchen Wiese in eine schöne nutzbare Fläche verwandelt. Es sollen noch Sitzgelegenheiten gekauft und Blumen im Herbst gepflanzt werden. Ein Akku-Rasenmäher ist durch eine Spende von Hornbach bereits angeschafft.

 

Bitte denken Sie daran, ab und zu in der Fundgrube nach verloren gegangenen Dingen zu suchen!

 

Krankmeldungen können zwischen 7.30 - 8.00 Uhr täglich bei Herrn Hamacher gemeldet werden. Bitte informieren Sie zusätzlich auch ein anderes Kind der Klasse, falls Sie mit Ihrem Anruf nicht durchgekommen sind und melden sich nach 9 Uhr auch gerne noch einmal bei der Sekretärin. Leider warten wir noch auf neue Telefone (über die Stadt), damit wir in Zukunft auch einen Anrufbeantworter nutzen können.

 

Zur Erinnerung:

AM FREITAG, dem 21.06. IST SCHULFREI (beweglicher Ferientag) und EBENSO AUCH DER MONTAG 24.06.19 (Ganztagsfortbildung des Kollegiums).

 

 

Herzliche Grüße und ein schönes langes Wochenende!

 

Newsletter 4/2019

 

 
 
 
 

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Der Sommer ist da! Und mit den warmen Temperaturen erhöht sich mit jedem Tag die Vorfreude auf die verdienten Sommerferien.

Auch wir merken es in der Schule deutlich- alle werden etwas empfindlicher und gereizter, der Stress durch Klassenarbeiten, die Zeugnisse und den Vorbereitungen zum Schuljahresende ist spürbar. Alle- Kinder, Lehrer, aber auch Eltern sind müde und angespannt.

Ich weiß, wir werden auch die letzten anderthalb Wochen alle unser Bestes geben, gut miteinander auszukommen und versuchen, die schönen Seiten zu genießen. Die Vorbereitungen für die Abschlussfeier sind in vollem Gange und es finden noch einige Klassenfeste und Aktionen statt. Natürlich muss auch aufgeräumt werden, Bücher eingesammelt und müssen Unterrichtsinhalte zum Abschluss gebracht werden, aber ich weiß aus Erfahrung, dass wir das gemeinsam wie jedes Jahr gut hinkriegen werden!

Denn das zeichnet unsere Schule besonders aus- der Zusammenhalt und die gute Stimmung!

 

Die Pläne zur weiteren Gestaltung des Schulhofs nehmen weiter konkrete Formen an, Herr Röhm als Baudezernent der Stadt und Herr Coopmann als Chef des Hochbauamts haben den Schulhof in der letzten Woche inspiziert und auch einige andere von mir gewünschte bauliche Veränderungen besichtigt und diskutiert. Ich kann an dieser Stelle nur verraten, dass sich in diesem Jahr noch einige Dinge tun werden... Aber auch „große Veränderungen“ sind in Planung, die hoffentlich in 2-3 Jahren umgesetzt werden können.

Wir bleiben dran... ;-)

 

Lena Schneider aus der Kl. 4a hat unsere Schule sehr würdig beim Vorlesewettbewerb der Stolberger Grundschulen vertreten. Sie hat bei der harten Konkurrenz zwar keinen der drei Plätze belegen können, aber trotzdem eine wirklich tolle Leistung erbracht! Super, Lena!

 

Am vergangenen Mittwochabend hat die Ratssitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Tourismus getagt. Bei dieser Sitzung sollte ein Beschluss gefasst werden, dass die Wahl zur Schulumwandlung vor den Herbstferien stattfinden sollte und per Briefwahl gewählt werden sollte. Da aber zur weiteren Information noch Stellungnahmen des Bistums und der Schulkonferenz gewünscht waren, wurde beschlossen, das Thema auf eine Sitzung im September zu vertagen.

Da bei diesen Sitzungen grundsätzlich die Presse anwesend ist, ist am Freitag ein Artikel über unsere Schule und mich in allen Zeitungen der AN/AZ erschienen. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass dieser Artikel ohne mein Wissen erschienen ist. Der weitestgehend sachliche Inhalt des Artikels (bis auf zwei Unstimmigkeiten - ich bin nicht die dienstälteste Lehrerin und ich habe mich auch noch nicht auf die Stelle der Schulleitung bisher offiziell beworben) ist zwar richtig, ich distanziere mich aber ausdrücklich von der zu meiner Person völlig unpassenden Überschrift „Konvertieren als letzter Schritt zum Ziel“. Das Thema „konvertieren“ ist eine sehr persönliche Sache, die mir sehr viel bedeutet und keinesfalls mit dem Ziel geschehen würde, diesen Schritt nur zu tun, um Schulleiterin an unserer Schule zu werden. Denn ich könnte selbstverständlich auch eine der vielen anderen Schulen leiten, die händeringend eine Schulleiterin suchen.

 

Am Dienstag, den 09.07. besucht uns die Leiterin der Unicef-Ortsgruppe Frau Raumanns, um den Kindern anschaulich mit Fotos und Original-Material zu zeigen, wofür unsere Spende vom Unicef-Lauf verwendet wird. Sie wird die Schülerkoffer vorstellen, die afrikanische Kinder durch unsere Unterstützung bekommen. Außerdem wird ein großer Scheck überreicht und den Kindern für ihre tolle Laufleistung und Ihnen für Ihre Spende  gedankt!

 

Bitte denken Sie bzw. Ihr Kind daran, die noch ausgeliehenen Bücher unserer Schülerbücherei bis Anfang der nächsten Woche abzugeben!

 

Nach über 13 bzw. 14 Jahren wechselt der Vorstand des Fördervereins! Wir haben allen Grund, besonders Frau Mojert als Vorsitzende und Frau Schmitz als Kassiererin, aber auch Frau Lichtenthäler-Böhmer als 2. Vorsitzende für Ihre Arbeit außerordentlich zu danken. In diesen Jahren haben sie sich bei vielen Veranstaltungen für die Bewirtung der Eltern eingesetzt, den Glühweinstand zu St. Martin ausgerichtet, viele Spenden für die Schule gesammelt und Material angeschafft. Die Schule sagt GANZ, GANZ HERZLICHEN DANK! Wir hoffen, Sie bleiben unserer Schule trotzdem irgendwie erhalten…

Gleichzeitig begrüßen wir Frau Sawalies als neue Vorsitzende, Frau Schiebel-Spöth als 2. Vorsitzende und Frau Adels als Kassiererin! Wir freuen uns auf eine fruchtbare und gute Zusammenarbeit!!!

 

HERZLICHE EINLADUNG zu unserer ABSCHIEDS- und DANKFEIER am 12.07.19 um 8.10 Uhr in unserer Pausenhalle! Wir begrüßen besonders die Eltern der Viertklässler und alle fleißigen Helfer unserer Schule, die über das ganze Jahr für uns unersetzlich wichtig waren!

!!! Die Abschiedsmesse für die Viertklässler findet am kommenden Freitag, dem 05.07.19 um 8 Uhr in St. Sebastianus statt. Auch hier sind die Eltern der Viertklässler willkommen!

Die Sommerferien beginnen am 15.07.19 und enden am 27.08.19.

Der Unterricht am letzten Schultag, dem 12.07.2019 endet nach der 3. Stunde, also um 10.45 Uhr. Die Zeugnisse werden nach der Abschlussfeier in der 3. Stunde ausgegeben. Bitte geben Sie Ihrem Kind dazu eine Schutzhülle mit.

Der 1. Schultag ist Mittwoch, der 28.08.2019. Er beginnt um 8 Uhr.

 

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien schöne Ferien! Kommen Sie gesund und erholt zurück!

 

Herzlichst

Ihre Martina van Westen

 

        Newsletter 5/2019

 
 

 

 

 

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Da ist es nun, das neue Schuljahr! Ich begrüße Sie alle herzlich zu ebendiesem und hoffe, dass Sie entspannt und gut erholt in den Alltag gestartet sind und sich ein bisschen Ferienstimmung noch lange erhalten können!

Ganz besonders herzlich begrüßen wir aber unsere neuen 45 Erstklässler und ihre Familien! Wir freuen uns, dass Sie unserer Schule das Vertrauen geschenkt und Ihr Kind an der KGS Atsch angemeldet haben. Ich bin mir ganz sicher – Sie werden es nicht bereuen!

 

Sie haben sich sicher schon gefragt, was auf dem Stundenplan denn das Wort „Knigge-AG“ bedeutet...

Nun, seit einiger Zeit fällt uns und auch einigen Eltern auf, dass Kinder immer weniger rücksichtsvoll und respektvoll miteinander umgehen und auch ein höfliches Benehmen nicht mehr selbstverständlich ist. Beim gemeinsamen Essen sehen wir, dass sie kaum noch Tischmanieren kennen. Unser Projekt „Gewaltfrei lernen“ vom vergangenen Schuljahr braucht noch mehr Nachhaltigkeit. Und auch das einfache „Bitte – Danke“ sagen kann man nicht genug üben.

Grund genug, das soziale Lernen in diesem Schuljahr in den Mittelpunkt zu stellen. Seit einiger Zeit arbeiten wir  Lehrer unter inspirierender Begleitung einiger Eltern ein neues, eigenes Projekt aus, um diese Ziele bei unseren Schülern wieder mehr zu verankern.

Namensgeber für dieses Projekt war dabei Adolph Freiherr von Knigge, vielen sicherlich bekannt als derjenige, der 1788 ein Standardwerk der Literatur geschrieben hat: „Über den Umgang mit Menschen.“ Über die vielen Jahre hat sich aus diesem Werk ein Begriff gebildet, der für gutes Benehmen steht, für einen höflichen und freundlichen Umgang miteinander und auch für gute Tischmanieren. Es gibt heutzutage viele „Knigge“-Bücher, sie alle beschreiben gute Umgangsformen. Daher nennen wir unsere AG donnerstags in der 4. Stunde also die „Knigge-AG“. Alle Schüler nehmen daran teil. Die Inhalte werden gleich sein, aber dem jeweiligen Schuljahr didaktisch angepasst.

 

Folgende Module wird die Knigge-AG haben:

  • Gewaltfrei lernen
  • Respekt und Achtsamkeit
  • Gutes Benehmen / Tischmanieren /Höflichkeit

 

Wie Sie sich sicher vorstellen können, erfordert ein solch neues, großes Projekt viel Engagement und Arbeit des Kollegiums. Vieles werden wir nach einer Evaluation sicher verbessern. Doch ich bin überzeugt, dass wir richtig gute Arbeit leisten !

 

Neues von der Schulhofgestaltung:

Es gibt ein neues (gleichgroßes)Fußballtor! Sobald die Stadt Zeit hat, wird es montiert und die Torwand dafür versetzt. Die Fußballkinder werden sich freuen!

Außerdem haben Herr Paulus (Leiter des Grünflächenamtes und Frau Jansen, Schulamtsleiterin der Stadt Stolberg) mit mir in den Ferien eine weitere Begehung des Schulgeländes durchgeführt. Im Moment stellt sich das Thema „Fallschutz“ als ein schwieriges und finanziell teures Problem heraus. Durch die beiden Bäume in diesem Bereich und deren riesige Wurzeln, die sogar den Asphalt durchbohren und Steine anheben und so eine Gefahr darstellen, ist die richtige Wahl des Unterbodens sehr kompliziert und teuer. Das Schulamt will dafür im Haushaltsjahr 2020 bei der Stadt eine fünfstellige Summe beantragen!!! J

Außerdem habe ich mit einem Spielplatz-Fachberater ein Konzept für diese Fläche entwickelt und von ihm aus der Praxis empfohlene, geeignete Spielgeräte für unsere Schüler ausgesucht. Die werde ich den Schülern beim nächsten Schülerparlament vorstellen und um ihre Meinung bitten.

Ich weiß, dass es enttäuschend ist, das alles doch viel länger dauert als erwartet, aber da es um viel Geld geht, soll das Ergebnis ja auch für mehrere Jahrzehnte halten und will daher gut überlegt sein...

 

Das Schulobstprogramm startet am 17. September wieder. Sie werden in den nächsten Tagen einen Elternbrief dazu erhalten. Bitte helfen Sie mit und melden sich als Obst-schneide-Mutter, -Oma, -Vater oder wie auch immer an!

Ebenso suchen wir wieder zuverlässige Eltern, die die Klasse ihres Kindes alle 14 Tage zum Schwimmen begleiten (Klasse 2-4). Sie tragen dabei keine Verantwortung (es sind immer 2 Lehrer dabei) und Sie müssen nicht im Besitz eines Rettungsabzeichens sein, aber Spaß daran haben, mit den Kindern ins Schwimmbad zu gehen. Sie unterstützen die Lehrer vor allem bei der Aufsicht. Bitte melden Sie sich bei Ihrer Klassenlehrerin, wenn Sie mitgehen können. Vielen Dank!

 

Unser Tag der offenen Tür findet wie jedes Jahr Ende September statt, dieses Mal ist es Samstag, der 28.09.2019. Es findet Unterricht von 8-11.30 Uhr statt. Es herrscht Schulpflicht! Um 8.30 Uhr werden Schulführungen stattfinden und während des ganzen Vormittags alle Klassentüren offenstehen und zu einem Unterrichtsbesuch einladen. Dieser Tag der offenen Tür ist vor allem für die Schulneulinge und ihre Eltern im kommenden Schuljahr gedacht, aber wenn Sie uns auch einen Besuch abstatten wollen, sind Sie natürlich ebenso herzlich willkommen!

 

Der Lehrerausflug in diesem Jahr wird am Freitag, dem 20.09.2019 stattfinden. An diesem Tag endet für alle Schüler der Unterricht daher um 11.30 Uhr. Die OGS findet wie gewohnt statt.

 

In der OGS begrüßen wir eine neue Mitarbeiterin: Herzlich Willkommen, Jenny Blank!

Und auch eine Jahrespraktikantin konnten wir für unsere Schule gewinnen: Aylin Kök. Sie wird vormittags und nachmittags an 3 Tagen in der Woche unsere Arbeit unterstützen. Wir freuen uns, dass die beiden da sind!

 

 

Allen in unserer Schule wünsche ich einen guten Start und ein aufregendes, „lehrreiches“ Schuljahr!

 

Herzlichst, Ihre Martina van Westen

 

                 Newsletter 6/2019

 
 
 
 

Liebe Eltern der KGS Atsch!

Der Herbst zeigt sich von seiner typisch wechselhaften, aber wunderschönen Seite und in unserer Schule stehen wie immer in dieser Jahreszeit wichtige Feste und Abläufe an: Morgen (Donnerstag,14.11.19) findet traditionell der Martinszug um 18 Uhr in der Atsch statt und wir erfreuen uns an den wunderbar leuchtenden Laternen, die mit so viel Mühe und Liebe gebastelt wurden (an dieser Stelle auch ein Danke schön an die helfenden Elternhände...)!

Außerdem finden im ganzen Monat November die Anmeldungen und Schulspiele für ca. 50 Schulneulinge 2020 statt, die fast täglich den ganzen Vormittag in Anspruch nehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass meine Bürozeiten daher momentan besonders eingeschränkt sind und ich nicht alle Anfragen unmittelbar beantworten kann.

Freitag besuchen wir die Premiere des „Dschungelbuchs“ im Stadttheater Aachen, auf die wir uns alle sehr freuen. Die Lokalzeit des WDR wird dabei filmen und ein paar unserer Schüler interviewen. Leider weiß ich noch nicht, wann der Beitrag im Fernsehen erscheint, aber vielleicht ist es ja schon am Freitag Abend so weit... Halten Sie die Augen offen...!

 

Auf der Schulpflegschaftssitzung Ende September ist eine neue Schulpflegschaftsvorsitzende gewählt worden: Frau Jessica Adels, Mutter von Tyler und Connor und zugleich Kassiererin unseres Fördervereins. Sie ist das Bindeglied zwischen Eltern und Schule und ist so Ansprechpartnerin für alle Eltern unserer Schule. Wir freuen uns auf eine tolle, vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit! Doch auch Herrn Leimbach als ihrem Amts-Vorgänger möchten wir noch einmal ausdrücklich für die nette, unkomplizierte und verlässliche Zusammenarbeit herzlich danken! 

 

Nach der erfolgreichen Bewerbung unserer Schule für das Jekits-Projekt, was hervorragend angelaufen ist, haben wir uns mit Zustimmung der Schulkonferenz einer noch umfangreicheren Aufgabe gestellt:

Wir haben uns bei der Landesregierung NRW und der Bertelsmann-Stiftung erfolgreich für ein 2,5 Jahre dauerndes Programm beworben, um das Qualitätssiegel „Musikalische Grundschule“ zu erwerben. Ziel ist, die nachgewiesenen positiven Effekte von Musik auf die Konzentration und Leistungsfähigkeit zu nutzen sowie den sozialen Umgang der Schüler untereinander zu fördern. So soll Musik in allen Fächern und auch in der Pause und in der OGS, so weit es möglich ist, integriert werden, z.B. könnte ein Gedicht auch einmal gesungen werden, das 1x1 als Rap gesprochen werden oder ein Lied als festes Begrüßungsritual am Morgen erklingen. Frau Zentis und teilweise Frau Ricken und ich werden als Projektkoordinatoren Fortbildungen besuchen und das Erlernte in Konferenzen für alle nutzbar machen. Das Schulprogramm wird ebenfalls in den nächsten Jahren überarbeitet und an unsere neuen Schwerpunkte (Musik und Knigge-Stunde) angepasst.

 

Unser zweiter Entwicklungsschwerpunkt, die Knigge-AG zeigt zunehmende Erfolge. Um dies weiter bei den Schülern zu verankern, wird es in Kürze einen „Wettbewerb“ der Klassen geben, welche der 8 Klassen in den letzten 2 Wochen den höflichsten und respektvollsten Umgang gezeigt hat. Dazu können für bestimmte positive Verhaltensweisen in einer Klasse Tischtennisbälle verdient werden, die in einem großen Glas gesammelt werden, um die bereits erzielten guten Taten für alle sichtbar zu machen. Beim Singkreis werden dann die Gläser aller Klassen auf dem Klavier ausgestellt und verglichen. Die Klasse mit den meisten Tischtennisbällen hat gewonnen und erhält als Belohnung z.B. das Recht, mit den neuen Olifus in den Pausen zu fahren. Andere pädagogischen Belohnungen sind ebenso angedacht. Mit dieser Maßnahme erhoffen wir uns eine weitere Anstrengungsbereitschaft der Schüler, im Schulhaus freundlich und tolerant miteinander umzugehen.

 

Wir begrüßen seit dem 01.05.19 eine neue Lehrerin an unserer Schule, Frau Reiners-Erberich! Sie ist Gymnasiallehrerin für Deutsch und kath. Religion und ist im Rahmen eines 2-Jahres-Vertrags bei uns. Wir wünschen ihr viel Erfolg und eine gute Zeit bei uns!

Darüber hinaus haben wir seit dem 01.11. das Glück, in den nächsten 1,5 Jahren endlich wieder eine Referendarin ausbilden zu dürfen, was wir als inspirierende Bereicherung erleben. Sie heißt Laura Schmitte, hat bereits erste Unterrichtserfahrungen in Bonn sammeln können und wird nun bei uns in den Fächern Mathematik, Sachunterricht und Deutsch ausgebildet.

Wir freuen uns bei unseren beiden neuen Kolleginnen sehr auf ein gutes Miteinander und frischen Wind im Schulleben!

 

Neues von der Schulhofgestaltung:

Nach zwei uns vorliegenden Entwürfen von Fachleuten, die wir wegen der zu hohen Kosten verwerfen mussten, warten wir nun auf den 3. Entwurf. Ich gebe zu, dass das extrem mühselige und langatmige Planen gerade wenig erfreulich ist und viel Kraft kostet.

Die Stadt sucht parallel nach neuen Lösungen für Möglichkeiten, einen Boden-Fallschutz aufzubringen ohne 2 Bäume fällen zu müssen, die in dem Spielplatzbereich sehr ungünstig stehen.

 

Wir freuen uns sehr, dass die ehemaligen Viertklässler (Klassen von Frau Monath und Frau Finke-Will/Frau Winkler) bei ihren Klassen-Abschiedsfeiern durch den Verkauf von Getränken etc. ganze 250 € eingenommen und anschließend der Schule gespendet haben! Davon ist ein weiteres neues Fahrzeug, ein Olifu, angeschafft worden! Wir bedanken uns im Namen der Schüler sehr herzlich für die tolle, großzügige Geste und denken, das Geld so sinnvoll investiert zu haben!

Weitere 4 Olifus sind bereits vom Förderverein angeschafft worden- die Kinder haben wirklich sehr viel Spaß damit!

 

Sie haben sich sicher schon gefragt, warum unser Schulgebäude so ansprechend eingerüstet ist... Nun, wir bekommen ein neues Flachdach auf alle ebenerdigen Gebäudeteile, danach sollen eine neue Schul-Eingangstür und neue Fenster anstelle der Glasbausteine folgen. Frau Monath bemerkte treffend im Lehrerzimmer, dass es sich gerade so anfühlt, als sei man in einer Laterne. Treffender könnte man es nicht ausdrücken. J Selbst Christo hätte vor unserem sorgsam verhüllten Gebäude sicher künstlerischen Respekt. J

 

Wir laden Sie herzlich zu einem besonderen musikalischen Erlebnis ein, an dem alle Interessierten mit ihrer Familie teilnehmen können. Am Sonntag, dem 17.11.2019 um 15 Uhr findet im Aachener Dom ein Mitsingkonzert für Kinder aller Grundschulen der Städteregion statt („Singender Dom“), das von Kindern für Kinder gestaltet ist. Es werden Lieder gemeinsam gesungen und ein Kinderorchester tritt auf. Der Dom gehört damit einmal ganz den Kindern, was es so nur 1x im Jahr gibt. Ein echter Tipp! Wir würden uns freuen, wenn auch ein paar unserer Schüler mit ihren Familien dabei sein könnten!

 

Unsere Schule hat am Sparkassen-Malwettbewerb teilgenommen und Schatzkisten aus Pappe kunstvoll bemalt. Wir sind gespannt, wer unter den Preisträgern sein wird...

 

Ich freue mich darauf, hoffentlich mit Ihnen nach dem Martinszug einen Weckmann zu essen, einen Glühwein zu trinken und ins Gespräch zu kommen!

 

Herzlichst, Ihre Martina van Westen

 

Newsletter 7/2019

 
 

 

 

Liebe Eltern,

die Weihnachtsvorbereitungen sind in vollem Gange und wir nähern uns mit schnellen Schritten dem Jahresende. Bevor wir uns aber am Freitag in den wohlverdienten Urlaub verabschieden, möchte ich es nicht versäumen, Ihnen einen letzten Rückblick zu den Aktivitäten der letzten Wochen des Jahres zu geben…

Unser Martinszug war auch dieses Jahr ein stimmungsvolles und schönes Fest! Auch wenn das Wetter nur zum Teil mitgespielt hat, konnten wir einen schönen Martinszug durchführen, leckere Weckmänner und Brezeln essen und auch der Glühweinstand fand großen Anklang! Allen Eltern, die durch den Verkauf von Weckmannbons zum Gelingen des Fests beigetragen haben, sei ganz herzlich für Ihre Mühe gedankt! Es sind 1014 € eingenommen worden!!!

 

Unser traditioneller Besuch des Stadttheaters Aachen am15.11.19 war ein voller Erfolg! Das Stück „Das Dschungelbuch“ erntete sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen viel Lob. Da wir die Premiere besucht haben, war es im Anschluss möglich, die Schauspieler im Kostüm persönlich im Foyer kennenzulernen und von ihnen einen roten Ballon geschenkt zu bekommen!

 

Am Montag, dem 02.12.19 hat in den 4. Klassen in Zusammenarbeit mit dem Ritzefeld-Gymnasium ein interessanter Robotik-Workshop stattgefunden, bei dem kleine Roboter programmiert wurden, um bestimmte Aktionen auszuführen!

 

Wie jedes Jahr war am 06.12.19 der Nikolaus da! Alle Kinder staunten über sein prächtiges Gewand und erfreuten sich an seinem Besuch. Vor allem, als der Nikolaus dafür gesorgt hat, dass am Nikolaustag keine Hausaufgaben gegeben wurden, war die Freude groß. Danach haben alle Kinder einen kleinen Schokonikolaus geschenkt bekommen und Mandarinen und Nüsse in der Klasse gegessen!

 

Einige interessierte Kinder der 4. Klassen haben zum ersten Mal an einem Team-Mathewettbewerb teilgenommen. Der sog. Bolyai-Wettbewerb wird an immer mehr Schulen in Europa durchgeführt und wir wollten es auch einmal probieren. Die Teilnehmergebühr von 3€ pro Kind haben wir dazu gerne übernommen.

Außerdem hat unsere Schule mit dem 4. Schuljahr wie jedes Jahr am Landeswettbewerb Mathematik teilgenommen… wir sind gespannt, ob es jemand in die nächste Runde geschafft hat…

 

Beim Sparkassen-Malwettbewerb gab es folgende Gewinner: Niklas Werner (Kl. 1b), Oivia Szlachtowicz (Kl. 2b), Sumaya Allouche (Kl. 3a), Amelie Gröbe und Ogechi Izuagba (beide Kl. 4a). Herzlichen Glückwunsch den fleißigen Malern!

 

Inzwischen hat die Auftaktveranstaltung für unser Zertifizierungsprojekt „Musikalische Grundschule“ stattgefunden. Auf verschiedenen Ebenen wurden Inhalte erarbeitet und musikalische Ideen vorgestellt. Das Projekt verspricht wirklich, eine richtig schöne Sache zu werden!

 

Das Schülerparlament hat inzwischen wieder einmal getagt. Das Thema „Kriterien für ein Knigge-Lob für die Klasse zu sammeln“, wurde toll in den Klassenkonferenzen vorbereitet. Wir haben nun ein Plakat erstellt, auf dem alle belohnenswerten Aktionen aufgelistet sind. Aus diesen werden täglich 2 Kriterien ausgewählt und am Ende des Tages bewertet. Sollten beide Kriterien in der Klasse beachtet worden sein, werden 2 Tischtennisbälle in das „Klassenglas“ gegeben. Beim Singkreis werden die Klassengläser alle 2 Wochen verglichen und die Klasse mit den meisten verdienten Tischtennisbällen gewinnt eine Belohnung als aktuell “Knigge-Gewinnerklasse“. Wenn Sie interessiert sind, die Kriterien zu erfahren, lade ich Sie ein, auf unserer Eltern-Pinnwand den Aushang des Plakats anzuschauen.

Erinnerung: Am ersten Schultag nach den Ferien (07.01.2020) findet kein Unterricht statt, da wir eine pädagogische Ganztagskonferenz durchführen.

Auch kündige ich bereits an, dass wir in diesem Schuljahr einen zusätzlichen Fortbildungs-Ganztag halten werden, und zwar gezielt zum Thema Inklusion. Dieser Ganztag findet am Donnerstag, den 05.03.2020 statt. Auch an diesem Tag ist unterrichtsfrei.

Unsere Schule verfügt seit kurzem über neue, orangefarbene, optisch sehr ansprechende Outdoor-Sitzgelegenheiten, sog. „Loop Arcs“. Sie lagern noch im Keller, werden aber im Frühjahr im kleinen Garten als Sitzbänke installiert. Ein weiteres Sitzelement wird dann im nächsten Haushaltsjahr angeschafft.

Zur Zeit werden (endlich) neue Glaselemente und Türen in der Schule eingesetzt, die die alten Glasbausteine und Türen ersetzen. Danach werden zumindest diese Gerüste abgebaut, so dass die Lehrerparkplätze wieder normal nutzbar sind. Das Gerüst für die Erneuerung der Flachdächer bleibt jedoch noch stehen, da die Arbeiten im Winter aufgrund der Temperaturen und Wetterverhältnisse nicht fortgeführt werden können. (Unser Laternen-Dasein hat leider noch lange kein Ende… ☹)

Es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass es durch eine Erhöhung der Sekretärinnenstunden, die die Stadt nach langem Ringen beschlossen hat, nun möglich ist, Ihnen längere Bürozeiten anzubieten. So ist es ab Januar auch gewährleistet, dass die Krankmeldungen Ihrer Kinder nun zu jeder Zeit nach 7.45 h außer Freitags (!) entgegen genommen werden können! Freitags kann nur von 7.45-8 Uhr gemeldet werden.

 

Die neuen Bürozeiten ab Januar sind täglich von 8 – 12 Uhr.

Freitags ist das Büro geschlossen.

Bitte schauen Sie vor den Ferien noch einmal in unsere Fundkiste, ob Sie Sachen Ihrer Kinder wiederentdecken. Alles, was nicht abgeholt wurde, spenden wir nach den Ferien wie immer an Bedürftige.

Am Freitag, den 20.12.19 findet ab ca. 8.10 Uhr unsere Weihnachtsfeier statt. Alle fleißigen Helfer, die uns wöchentlich bei einem Dienst unterstützen, sind besonders herzlich eingeladen. Aber auch alle anderen interessierten Eltern sind willkommen, dabei zu sein!

 

 

Ich bedanke mich im Namen des Kollegiums und aller Schulmitarbeiter der KGS Atsch ganz herzlich für Ihre engagierte Mitarbeit, Ihre tatkräftige Unterstützung und Hilfsbereitschaft und für viele dankende und freundliche Worte im vergangenen Jahr.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit, ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020!

 

Herzlichst, Ihre Martina van Westen