Schulchronik für das Schuljahr 2019-20

 

Das Kollegium besteht zu Beginn des Schuljahres am 29. August 2019 aus folgenden Lehrern und Lehrerinnen:

 

Karin Bolte (Klassenlehrerin der 3a)

 

Marlene Eisenhuth (Klassenlehrerin der 4b)

 

Kristin Finke-Will (Fachlehrerin)

 

Stephanie Maletz (Klassenlehrerin der 2a)

 

Stefanie Monath (Klassenlehrerin der 1a)

 

Silke Reiners-Erberich (Fachlehrerin)

 

Katharina Ricken (Klassenlehrerin der 1b)

 

Carolin Roffmann (Klassenlehrerin der 2b)

 

Claudia Schievenbusch (soz.-päd. Fachkraft)

 

Laura Schmitte (Referendarin seit 1.11.2019)

 

Martina van Westen (Klassenlehrerin der 4a, ab 1.2.2019 komm. Schulleiterin)

 

Ute Winkler (Team-Klassenlehrerin der 4b, Fachlehrerin, bis 31.1.2020)

 

Hakan Yüksel (Lehrer für HSU in Türkisch)

 

Michaela Zentis (Klassenlehrerin der 3b, Schulleitungsteam ab 1.2.2019)

 

Sabine Ziemons (Sonderpädagogin)

 

Aylin Kök unterstützt als Jahrespraktikantin mit viel Engagement die Arbeit der Lehrerinnen in den Klassen und begleitet die Kinder auch in der OGS.

 

Jürgen Hamacher ist unser Hausmeister und Heidi Haller-Sommer weiterhin unsere Sekretä­rin.

 

                                    __________________________________

 

Auch in diesem Schuljahr ist es möglich, wieder jahrgangsgemischte AGs einmal wöchentlich einstündig stattfinden lassen zu können.  In diesem Schuljahr sind die Kunst-AG, die Schülerzeitungs-AG, die Streitschlichter-AG und den Schulchor im Angebot.

 

Der Singkreis, an dem die ganze Schulgemeinschaft alle 2 Wochen teilnimmt, wird weiterhin zur Einstudierung und Übung des Liedguts unserer Schule und für Ehrungen von Schülern oder Bekanntmachungen genutzt und von Martina van Westen geleitet.

 

Der herkunftssprachliche Unterricht für die Kinder, deren Familiensprache Türkisch ist, wird ebenfalls von Hakan Yüksel weitergeführt.

 

30. 08. 2019: 52 Schulneulinge werden mit einer kleinen Einschulungsfeier zu ihrem ersten Schultag begrüßt. Es besuchen zu diesem Zeitpunkt 187 Kinder die Schule.

 

28.09.2019: Im Rahmen des diesjährigen „Tag der offenen Tür“ erhalten die Eltern der kommenden Schulneulinge die Gelegenheit, den Unterricht der einzelnen Klassen zu besuchen. Zugleich finden Führungen durch die Schule statt und die Schulleitung und Vertreter der OGS stehen für Fragen zur Verfügung.

 

01./ 08.10.2019: Die Kinder der Klassen 1a und 1b nehmen an der Schulung „Gewaltfrei Lernen“ statt.

 

08.011.2019: Die Bundespolizei informiert die Schüler der 3. Klassen eindringlich über die Gefahren an Bahngleisen und auf Bahnhöfen.

 

11.-13.11.2019: Die Klasse 4b unternimmt eine Klassenfahrt nach Rolleferberg und verbringt dort eine schöne Zeit mit vielen Aktivitäten.

 

Am 14.11.2018 findet der Martinszug statt. Wie auch im letzten Jahr zieht der Zug durch die Atsch und endet wieder auf dem Schulhof. Dort klingt der Zug mit dem Singen der Martinslieder am Martinsfeuer aus. Der Förderverein bietet wie immer Glühwein und Kakao an und leckere Weckmänner können gekauft werden. Ein großes Lob gebührt den Eltern und Kindern, die die Weckmannbons in der Atsch verkauft haben. Herzlichen Dank dafür!

 

15.11.2019: Alle Kinder der Schule besuchten im Theater Aachen die Premiere des Stücks „Das Dschungelbuch“.

 

6.12.2019: Der Nikolaus besuchte die Schule und brachte für alle Kinder Mandarinen, Obst und einen Schokonikolaus.

 

13.12.2019: Der diesjährige Projekttag zum Adventsbasteln hat allen Beteiligten wieder einmal viel Spaß gemacht. Dabei sind viele schöne Geschenke und Bastelarbeiten entstanden.

 

20.12.2019: Bei der Schul-Weihnachtsfeier am letzten Schultag vor den Ferien wird wie jedes Jahr den Helfer-Eltern und Angestellten gedankt und viele Klassen führen kleine Theaterstücke, Lieder und Tänze auf der Bühne auf.

 

31.01.2020: Das erste Halbjahr endete mit der Zeugnisausgabe für die dritten und vierten Schuljahre.

 

04.-07.02.2020: Unsere Frühstückswoche mit vielen verschiedenen Leckereien konnte sehr erfolgreich dank der zahlreichen Helferinnen und Helfern durchgeführt werden.

 

Wir konnten :::::::: an Misereor überweisen.

 

13.02.2020: Einige Schülerinnen und Schüler nahmen am Schwimmfest der Stadt Stolberg teil.

 

20.2.2020: Wir feierten Karneval! In den ersten beiden Stunden feierten die Klassen, anschließend die ganze Schule mit Liedern, Tänzen sowie dem Besuch der KG Lustige Atschinesen Schulkarneval.

 

Ab dem 16.03.2020 sind alle Schulen in NRW wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Diese Schulschließung soll zunächst bis zum Ende der Osterferien andauern. Alle Lehrerinnen haben die Kinder mit Unterrichtsmaterial für zu Hause versorgt. Die Kinder erhielten Lernpakete, die im 14tägigen Rhythmus von den Eltern in der Schule abgeholt werden mussten. Die bearbeiteten Aufgaben haben die Eltern in der Schule abgegben und diese wurden von den Lehrerinnen kontrolliert. Ebenso fanden in einigen Klassen Videokonferenzen statt oder die Kinder erhielten Erklärvideos der Lehrerinnen. Es bestand auch die Möglichkeit, auf ein Padlet zuzugreifen. Die Lern-App Anton sowie Antolin wurden für alle Kinder freigeschaltet. Alle Lehrerinnen haben auf vielfältige Weise Kontakt zu den Kindern und Familien gehalten.

 

Die Schulschließung dauerte bis zum 06.05.2020. Am 07. und 08.05. durften die Viertklässler wieder in die Schule. Ab dem 11.05.2020 fand in einem rollierenden Verfahren Präsenzunterricht für alle Klassen statt. Jede Stufe kam an ein bis zwei Tagen in der Woche in die Schule und erhielt Unterricht in Lerngruppen, die aus jeweils der Hälfte der Klasse bestanden. Unterrichtet wurden Deutsch, Mathematik und Englisch.

 

Ab dem 15.06.2020 fand endlich wieder Unterricht in den Klassen statt. Dazu starteten die Klassen zeitversetzt. Um 8.00 Uhr kamen die Klassen 1a und 2a, um 8.15 Uhr die Klassen 1b und 2b, um 8.30 Uhr die Klassen 3a und 4a und um 8.45 Uhr die Klassen 3b und 4b. Dadurch ergab sich ebenso eine versetzte Pause sowie ein versetzter Schulschluss. Die Kinder mussten sich an die Hygieneregeln gewöhnen, was aber schnell gelang.

 

Am 26.06.2020 war für die Viertklässler der letzte Schultag an der Grundschule. Sie wurden mit einem Abschiedsgottesdienst mit Pfarrer Funken auf dem Schulhof sowie einer kleinen Abschiedsfeier entlassen. Diese folgte den Hygieneregeln.