Aktuelles

Liebe Eltern der Schulneulinge 2021!                                                                08.09.2020

 

 

 

da wir gemäß eines Beschlusses aller Stolberger Grundschulen und des Schulträgers durch die Corona-Beschränkungen in diesem Schuljahr keinen Tag der offenen Tür durchführen dürfen, möchten wir Sie herzlich zu einem Infonachmittag einladen, um dennoch Ihre offenen Fragen klären zu können und Ihnen einen Eindruck über unsere Schule zu verschaffen.

 

 

 

Dieser Infonachmittag findet am Freitag, dem 25.09.2020 um 15.30 Uhr in der Pausenhalle unserer Schule statt.

 

 

 

Ablauf:

 

 

 

·        Begrüßung durch die Schulleiterin Frau van Westen

 

·        Kurze allgemeine Vorstellung unserer Schule und der OGS

 

·        Offene Fragen

 

·        Führung durch die Räumlichkeiten in Kleingruppen

 

 

 

Natürlich werden wir die gegebenen Hygieneregeln beachten. Bitte betreten Sie die Schule nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung.

 

 

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen und Sie von unserer pädagogischen Arbeit überzeugen zu dürfen!

 

 

 

Falls Sie an diesem Infonachmittag teilnehmen möchten, geben Sie uns bitte bis zum 23.09.20 telefonisch (Mo-Do 8-12 Uhr, 02402/27261) oder per Mail (kgs.stolberg-atsch@t-online.de) Bescheid.

 

Bitte beachten Sie auch, dass Sie für die Schulanmeldung Ihres Kindes (Dauer ca. 15 min.) ebenfalls einen Anmeldetermin vorab vereinbaren müssen. Die Anmeldungen finden vom 05.-09.10.20 statt.

 

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

 

 

Martina van Westen

 

Schulleiterin

 


Download
Aktueller Hygieneplan der KGS Atsch (Stand 26.08.2020)
Hygieneplan 26.08.2020.docx
Microsoft Word Dokument 383.7 KB

 

Newsletter 1/2020-21

 

Liebe Eltern,                                                                                                                       August 2020

die ersten zwei vollen Schulwochen sind vorbei und langsam festigen sich wieder alte und neue Rituale und Abläufe. Wir sind froh, wieder einen weitgehend normalen Unterricht durchführen zu können und freuen uns darüber, wie gut die Corona-Regeln von den Schülern eingehalten werden. Inzwischen haben die ersten Klassenpflegschaftssitzungen stattgefunden und Sie haben viele wichtige Informationen erhalten und Fragen klären können.

Ein schwieriges Thema möchte ich aber auch hier kurz ansprechen: Wir bekommen von den verschiedenen Ämtern teilweise unterschiedliche Angaben, wie mit den Corona-Verdachtsfällen umgegangen werden soll, daher ist es möglich, dass Schulen leicht veränderte Regeln vorgeben. Das ist sehr schade, liegt aber nicht an den Schulen…

 

Bei uns gilt: (Stand 27.08.20)

  • Sobald Ihr Kind Symptome wie Fieber, trockenen Husten, Atemprobleme oder den Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns zeigt, sind wir per Erlass angewiesen, Ihr Kind sofort abholen zu lassen. Sie müssen dann mit Ihrem Kind einen Arzt aufsuchen und klären lassen, ob Corona- oder eine andere Krankheit vorliegt. Ihr Kind darf die Schule erst wieder besuchen, wenn Sie einen negativen Corona-Test oder eine andere „normale“ ärztliche Bescheinigung vorlegen können. Es ist nicht nötig, uns ein sog. Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzulegen, aber eine Bescheinigung oder einen Laborbericht des Arztes, dass der Test negativ war, möchten wir gerne haben. Ohne einen solchen Nachweis haben wir keine Möglichkeit, die Aussagen zu überprüfen und wir möchten Ihre Kinder und uns ja nicht unnötig einem Ansteckungsrisiko aussetzen.
  • Bei Erkältungsanzeichen (laufende Nase, Hals- oder Gliederschmerzen) beobachten Sie das Kind 24 Stunden. Treten keine weiteren Anzeichen hinzu und verschlimmert sich der Zustand nicht, kann es danach wieder zur Schule kommen. Eine Entschuldigung für die Fehltage können Sie der Klassenlehrerin selber schreiben.
  • Bei Durchfall oder Übelkeit/Erbrechen hat schon immer gegolten: das erkrankte Kind darf die Schule erst wieder besuchen, wenn das Kind 48 Stunden symptomfrei ist (also nicht 48 h nach Auftreten der Symptome). Auch hier reicht die Entschuldigung durch die Eltern.
  • Alle Krankmeldungen sind morgens in der Schule telefonisch zwischen 7.45 und 8.15 h zu melden. Wenn Ihr Kind die Schule wieder besucht, geben Sie ihm bitte die schriftliche Entschuldigung (z.B. einen Eintrag ins Hausaufgabenheft) oder die Bescheinigung des Arztes mit.
  • Der Sportunterricht muss bis auf Weiteres im Freien stattfinden, da die Halle durch unzureichende Belüftungsmöglichkeiten letzte Woche geschlossen wurde. Daher bitten die Sportlehrer Sie, Ihrem Kind Turnschuhe für draußen einzupacken. Die Kinder ziehen sich im Klassenraum und im Nebenraum getrennt um. Bei Regen finden Bewegungsangebote im Klassenraum statt. Der Schwimmunterricht ist von der Stadt noch immer ganz eingestellt.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind einen zweiten Mundschutz mit. Einige gehen im Schulvormittag kaputt oder sind in der Pause feucht vom Atmen geworden. Vor allem bei den OGS-Kindern ist dies wirklich dringend geboten.
  • Im Moment möchten wir Sie bitten, bei Geburtstagsfeiern in der Klasse nur einzeln abgepackten Kuchen oder Süßigkeiten mitzugeben.

Ich freue mich sehr, unsere 49 frischgebackenen Erstklässler in unserer Schule begrüßen zu dürfen! Herzlich Willkommen auch unseren „Schulneulings-Eltern“! Die Einschulungsfeier konnte zwar in veränderter Form, aber dennoch von den Zweitklässlern schön gestaltet stattfinden und auch Pfarrer Funken und Pfarrer Hinze haben dienstags danach einen netten kleinen ökumenischen Wortgottesdienst gehalten. Schön, dass Einige von Ihnen dabei waren!

Wir wünschen unseren Erstklässlern eine ganz tolle Schulzeit bei uns und freuen uns, dass ihr da seid!

Leider gab es dieses Mal Probleme mit unserem Fototermin in der 1. Schulwoche. Der Fotograf hatte von der beauftragten Firma die Vorgabe, pro Kind 8 Fotos zu machen und das ohne vorherige Absprache. Obwohl wir unmittelbar telefonisch versucht haben, die Anzahl bei der Firma zu reduzieren, war dies durch die voreingestellte Dateneinstellung im Computer nicht mehr möglich. So hat der Fotograf nur 4 von 8 Klassen fotografieren können. Diese Firma werden wir daher auch nicht mehr beauftragen. Für die noch fehlenden Klassen habe ich nun einen neuen Termin vereinbaren können: die Klassen 2b, 3a, 4a und 4b werden am Dienstag, den 15.09.2020 fotografiert. Bitte Termin vormerken!

Auch im personellen Bereich gibt es Neues:

Frau Winkler ist nach ihrem Sabbathalbjahr wieder mit halber Stelle zurückgekommen und ist Team-Klassenlehrerin der Kl. 4a. Außerdem freuen wir uns über die Unterstützung unseres BufDis Tom Krüttgen, der ein soziales Jahr in unserer Schule macht. In der OGS begrüßen wir

July Streitenbürger, die den Praxisteil ihrer Erzieherausbildung in der OGS absolviert.

 

Allerdings sucht der SkF als Nachfolgerin von Frau Dovern noch immer eine neue Mitarbeiterin, die das Silentium (Hausaufgabenbetreuung) übernimmt. Daher können wir das Silentium momentan leider nicht anbieten.

Unser Spielgerät für den Schulhof ist endlich im Wesentlichen aufgebaut. Der neue Spielbereich ist bereits mit breiten Steinen, die zum Sitzen einladen eingefasst und mit weichem Rindenmulch befüllt worden. Sobald die Betonfundamente getrocknet sind, werden wir das neue Spielgerät, das wir über die Einnahmen der letzten Schulfeste, dem Unicef-Spendenlauf, den Martinszügen und Spenden anschaffen konnten, mit den Kindern einweihen. Endlich findet dieses große Projekt nun seinen schönen Abschluss!

Unser 2. JeKits-Jahr („Jedem Kind ein Instrument“) beginnt und damit der freiwillige Instrumentalunterricht. Im 3. Schuljahr können unsere Schüler und Schülerinnen das Geige-, Cello- oder Kontrabass-Spielen durch Musikschullehrer der Musikschule Merz erlernen. Sie bekommen dafür ein kostenloses Leihinstrument und 2 Stunden Kleingruppenunterricht pro Woche. Und das für 27 € Eigenanteil, der Rest wird von der JeKits-Stiftung übernommen. An unserer Schule ist dieses Programm so gut angenommen worden, dass fast die Hälfte der Kinder der 3. Klassen mitmachen! Wir haben 14 Geigen, 5 Celli und 1 Kontrabass in unserem Orchester! Damit sind wir die erfolgreichste JeKits-Grundschule Stolbergs! Toll!!! Darüber hinaus haben weiterhin die Zweitklässler ihren JeKits- Unterricht, eine zusätzliche Musikstunde, die Frau Frohmann von der Musikschule ganz engagiert wöchentlich hält.

Auch das 4. Schuljahr erhält ihr besonderes Projekt: der Schlagzeuger Michel Mordant aus Holland bietet im Rahmen des Kultur- und Schule-Programms an unserer Schule das Projekt „Klangforscher und Instrumentenbauer“ an. Es werden Instrumente gebaut und einige Klanginstallationen für den Garten sollen in diesem Jahr entstehen!

Bitte beachten: Am 18.09.20 endet der Unterricht um 11. 30 Uhr wegen des Lehrerausflugs (OGS ist offen). Am Sa, dem 12.12.20 findet ein Projekttag statt. Es ist Schulpflicht! Sie erhalten die Jahresterminliste mit allen Terminen nach der Schulkonferenz am 16.09.2020.

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Schuljahr!

Herzlichst, Ihre Martina van Westen

 


Herzlich Willkommen...

 

… auf der Homepage der Katholischen Grundschule Atsch (Stolberg/Rheinland).

 

Hier können Eltern, Kinder und Interessierte

Informationen über unsere Schule erhalten.

Wir freuen uns über den Besuch auf unseren Seiten.

 

Eingang Neubau
Eingang Neubau
Verbindung Neubau - Altbau
Verbindung Neubau - Altbau