Klasse 1/2: Wie funktionieren Haushaltsgeräte?

Hallo, ich bin  Nele und gehe in die Klasse 3a. Ich besuchte das Projekt „Wie funktionieren Haushaltsgeräte?“. Die Lehrerin hieß Frau Finke-Will. Die Gruppengröße war 20 Kinder, Mädchen waren es 11 und Jungen 9. Beobachtet habe ich, dass die Kinder im Kreis zusammen saßen. Sie haben über kaputte Haushaltsgeräte gesprochen.

 

Anschließend haben sie ein Haushaltsgerät in Zweier-Gruppen bekommen. Die Kinder sollten die Haushaltsgeräte aufbrechen und ein AB bearbeiten. Wer fertig war mit dem Arbeitsblatt, sollte in den Kreis gehen. Laut Interview gefiel den Schülern alles. Die Kinder mochten, dass sie Haushaltsgeräte auseinandernehmen konnten. In den nächsten Stunden wollten sie Teig machen und verschiedene Situationen im Alltag erproben wie Schuhe putzen, Schleifen binden, bügeln und Fenster reinigen.

 

Am letzten Tag besuchte die Gruppe die Burg Stolberg, um sich dort die alten Haushaltsgeräte anzuschauen. Ich fragte Frau Finke-Will, ob sie Spaß hätte. Sie antwortete: "Ja ,ich habe sehr viel Spaß mit den Kindern“. Anschließend fragte ich sie auch noch, wieso nur Kinder aus Klasse 1/2 das Projekt besuchen durften. Sie sprach: “Weil es eine Absprache unter den Lehrern gab“.

 

Liebe Grüße Nele, Online–Reporter